Freischaltendes Überlastsystem

Die KTR-SI FRE ist ein auf Formschluss arbeitendes, drehmomentbegrenzendes und freischaltendes Überlastsystem. Bei Erreichen des eingestellten Drehmomentes schaltet die Kupplung frei. An- Und Abtrieb bleiben aufgrund des Freischaltmechanismus getrennt. Nachwirkende Schwungmassen können frei auslaufen. Das Wiedereinrasten erfolgt manuell.

Highlights

  • Hohe Wiederholgenauigkeit
  • Flanschausführung für den Anbau von Zahnriemenscheiben oder Kettenrädern
  • Kombinierbar mit ROTEX®, GEARex® oder RADEX®-N

Funktionsbeschreibung

Freischaltelemente bilden das Herzstück der KTR-SI FRE. Sie entkoppeln bei Überlast den An- und Abtrieb. Sobald die Überlast beseitigt ist, werden die Freischaltelemente manuell (Kunststoffhammer/Montiereisen) wieder eingerastet und der Antrieb wieder freigegeben.

Die Einstellung auf das gewünschte Auslösemoment erfolgt bei jedem Freischaltelement. Mittels Einstellmutter wird eine entsprechende Vorspannung auf die Tellerfeder eingestellt. Die Anzahl der Freischaltelemente ist abhängig vom geforderten Auslösemoment.

Leistungsbereich

  • Einstellbereich bis 60.000 Nm

Anwendung / Einsatzbereich

  • Schredder
  • Walzanlagen
  • Extruder-Antriebe
  • Prüfstandtechnik
  • Allgemeine Schwerlastantriebe