Membrankupplung in Stahl- oder Aluminiumausführung

Die aus rostfreiem Edelstahl gefertigten Membranpakete ermöglichen hohe Verlagerungswerte bei geringen Rückstellkräften und wurden mit der Finite-Element-Methode (kurz: FEM) optimiert. Das umfangreiche Baukastensystem erlaubt eine Vielzahl von Variationsmöglichkeiten - auch im hohen Temperaturbereich.

Highlights

  • Hohe Verlagerungswerte
  • Hochfestes und biegeelastisches Edelstahl-Membranpaket
  • Nach FEM optimiert - taillierte Membranform
  • Einfach und doppelt kardanische Bauarten
  • Bei hohen Temperaturen einsetzbar

Aufbau und Funktion

Die Kupplung verbindet Antriebs- und Abtriebswelle wie ein Kardangelenk, jedoch mit einem Maximalwinkel, der einzuhalten ist. Die auf die beiden Wellen-Enden aufgesteckten Flanschnaben werden durch Gewindestifte auf den Wellen fixiert. Die Flanschnaben werden mittels hochfesten Schrauben mit dem Membranpaket verschraubt. Diese Verbindung ist kraftschlüssig und damit verschleißfrei.

Eigenschaften

  • Ausgleich von axialen, radialen und Winkelverlagerungen
  • Geeignet für Rechts- und Linkslauf und Wechsellastbetrieb
  • Hohe übertragbare Drehmomente
  • Geringe Dämpfung von Drehmomentspitzen, direkte Drehmomentübertragung

Anwendung / Einsatzbereich

  • Verpackungsmaschinen
  • Druckmaschinen
  • Pumpenantriebe für heiße Medien
  • Prüfstandbau