Hochleistungsriemen für den Maschinen- und Anlagenbau

Der Zahnriemen GT4 hat die höchste Leistungsfähigkeit in seiner Klasse. Maschinen und Anlagen müssen aktuell oft mit schmalen Antrieben konstruiert werden. Der drehmomentstarke GT4 Synchronriemen eignet sich ideal dafür. Ein schmaler Riemen bedeutet auch schmale Riemenscheiben und damit weniger Gewicht und Massenträgheit des Riemenantriebs. Das verringerte Gewicht erleichtert die Montagearbeit und reduziert den Energiebedarf für den Anwender. Die Riemen sind in den Zahnteilungen 8MGT und 14MGT erhältlich. Unter Verwendung fortschrittlicher Materialien hat Gates den GT4 Riemen entwickelt. Dieser ist ein Ethylen-Elastomer- Riemen mit sowohl erweitertem Temperaturbereich als auch erhöhter chemischer Beständigkeit.

Highlights

  • Höhere Leistungsübertragung (bis zu +25% zu GT3) ergibt schmalen Riemenantrieb
  • Schmale Riemenantriebe sichern kompakte, leichte Bauweise für hohe Effizienz und Energieersparnis
  • Temperaturbereich (-40°C bis +120°C; kurzzeitig bis +140°C)
  • Spezielles EPDM (Ethylen-Propylen-Dien-Elastomer)
  • Material Statisch leitfähig (ISO 9563): Das Produkt erfüllt somit die Anforderungen der Richtlinie 2014/34/EU – ATEX.

Konstruktion

EPDM-Mischung mit eingelegten Glasfaserzugsträngen. Der Elastomer-Rücken schützt die Zugstränge vor Umwelteinwirkungen und Abrieb. Die Nylonbeschichtung auf der Zahnseite gewährleistet einen niedrigen Reibungskoeffizienten und schützt die Zahnoberfläche vor Abnutzung. Die präzise Form und Teilung der Elastomer-Zähne garantieren einen exakten Eingriff in die Zahnlücken der Zahnscheibe.

Temperaturbereich:

  • -40 bis +120°C (kurzzeitig bis +140°C möglich)

Profile und Nennmaße

ProfilZahnteilung
(mm)
Zahnhöhe
(mm)
Riemenhöhe
(mm)
Längenbereich
(Wirklänge - mm)
8MGT8,03,45,6384 - 4.400
14MGT14,06,010,0966 - 6.860

Einsatzbereich

Hochleistungsindustriemaschinen in der Werkzeug-, Papier- und Textilmaschinenindustrie sowie

  • Schwerlastmaschinenbau
  • Fördersysteme
  • Lüfter und Pumpen
  • Mehrachsanwendungen
  • Automobilindustrie
  • Mehrachsanwendung