Elastomer-Kupplung mit kurzer Bauweise bzw. geringem DBSE (Distance Between Shaft Ends).

Die kurzbauende und servicefreundliche Wellenkupplung gleicht jeglichen Wellenversatz (axial, radial, winkelig) zuverlässig aus, dämpft Stöße und reduziert Drehschwingungen. Zudem ist die ROFLEX® mit ATEX-Zulassung und EAC-Zulassung auch für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen geeignet und bestätigt. Durch das optimal abgestufte Baukastensystem verfügt die ROFLEX® über eine hohe Anpassungsfähigkeit. Die Elemente der Wellenkupplung einer Baugröße können problemlos miteinander kombiniert werden.

Bauarten der ROFLEX®

Bezeichnung  Bauart
ROFLEX® N 2-teilige Wellenkupplung in preiswerter Standardausführung
ROFLEX® S-H Split3-teilige Wellenkupplung mit bruchgetrennten/gecrackten Naben (Elastomerpakete im eingebauten Zustand austauschbar)

Highlights 

  • Optimal abgestuftes Baukastensystem
  • Kurzbauend - geringes Wellenabstandsmaß
  • Servicefreundlich
  • Ausgleich von Fluchtungsfehlern aller Art

Aufbau und Funktion der ROFLEX®

Die ROFLEX-Wellenkupplung besteht aus zwei Naben, deren Nocken jeweils zur Hälfte in den passgenauen Freiräumen der anderen Nabe stecken. Durch die kurze Bauweise der Wellenkupplung lassen sich Wellen mit besonders geringem Wellenabstandsmaß verbinden. Das zwischen den Nocken angeordnete Elastomer überträgt die Drehmomente und gleicht Fluchtungsfehler aus.

Eigenschaften

  • Dämpfung von Drehschwingungen
  • Axial steckbar – einfache Montage
  • Drehmomente bis 5.000 Nm
  • ATEX-konform

Anwendung / Einsatzbereich

Für Pumpenanwendungen und Anwendungen im allgemeinen Maschinen- und Anlagenbau, die eine drehschwingungsdämpfende Kraftübertragung erfordern.