Schwergewicht für hohe Drehmomente und große Wellendurchmesser

Die dreiteilige Großkupplung ist besonders robust, drehelastisch und durchschlagsicher. Sie gleicht Wellenversatz jeglicher Art zuverlässig aus und überträgt dabei sicher hohe Drehmomente.

Die POLY-NORM® M wird überwiegend in stoßbelasteten Antrieben eingesetzt, in denen hohe Drehmomente übertragen werden müssen.  

Highlights  

  • In 8 Baugrößen verfügbar
  • Drehmomente bis 5.500 kNm
  • Kompakte Bauweise trotz des hohen Leistungsniveaus
  • Axial steckbar – einfache Montage

Aufbau und Funktion der POLY-NORM® M

Die POLY-NORM® M wird aus Sphäroguss gefertigt. Sie besteht aus einer Flanschnabe und einem Nockenring mit innenliegender Nabe mit Nockengeometrie. Das Drehmoment wird von hintereinander angeordneten Elastomer-Reihen übertragen, die sich zwischen den Nocken befinden. Die Elastomere gleichen Versätze aus und dämpfen Stoßbelastungen und Drehschwingungen.

Durch den dreiteiligen Aufbau der Kupplung ist ein einfacher Austausch der Elastomere im eingebauten Zustand möglich.

Eigenschaften 

  • Nennmomente von 100.000 bis 5.500.000 Nm
  • Wellendurchmesser von 100 bis 900 mm
  • Kompakte Außenabmessungen durch hintereinander angeordnete Elastomere
  • Kurzbauend – geringes Wellenabstandsmaß
  • Schwingungsdämpfend
  • Ausgleich axial, radial und winkelig
  • Axial steckbar – dadurch einfach in der Montage
  • Elastomere aus Perbunan (NBR)

Anwendung / Einsatzbereich 

  • Mühlen-, Schredder- und Brecherantriebe
  • Förderanlagen
  • Hebezeuge
  • Krananlagen
  • Schwere Antriebe an Industriegetrieben und Stahlwerken