Zuverlässig im Ausgleich von Wellenversatz und Übertragung des Drehmoments

Die POLY-NORM® ist axial steckbar und zeichnet sich besonders durch die kurz bauende Bauweise aus. So findet sie in nahezu allen Bereichen des allgemeinen Maschinenbaus und der Pumpenindustrie Anwendung. Die POLY-NORM®-Kupplung gleicht Wellenversatz jeglicher Art kompetent aus und überträgt dabei sicher das Drehmoment.

Eigenschaften der unterschiedlichen POLY-NORM® Bauarten

EigenschaftBezeichnung der Kupplung
Elastomere radial demontierbar
-> ohne Verschieben der An-/Abtriebsseite
ADR, ADR-SB
Zwischenwellenausführungen
-> Überbrückung größerer Wellenabstandsmaße
-
Normausbaustück 100 mm bis 250 mm-
Welle-Welle-VerbindungStandard
Flansch-Welle-Verbindung-
Flansch-Flansch-Verbindung
-> besonders kurze Einbaulänge
-
Doppelkardanisch-

Highlights

  • Kompakt bauend
  • Drehmomente bis 67.000 Nm
  • Axial steckbar, einfache Montage
  • Basisprogramm ab Lager

Aufbau und Funktion

Die POLY-NORM®-Kupplung besteht aus zwei Naben, mit stirnseitig am Umfang wechselnd angeordneten Nocken- und Taschenelementen, welche axial, um eine halbe Nockenteilung versetzt, blind ineinandergesteckt werden. In passgenauen Freiräumen klemmt der Elastomerring jeweils zur Hälfte in beiden Kupplungsnaben und überträgt somit platzsparend das Drehmoment allein durch Druckbelastung des Elastomers.

Eigenschaften

  • Drehelastisch, schwingungsdämpfend
  • Durchschlagsicher
  • Wartungsfrei
  • Ex-Schutz-Einsatz
  • Kurzbauend; geringes Wellenabstandsmaß

Anwendung / Einsatzbereich

  • Allgemeiner Maschinenbau
  • Kompressortechnik
  • Pumpenindustrie
  • Industriegetriebe
  • etc.